Massivholz Gartenmöbel - nachhaltig und pflegeleicht

Massivholz Gartenmöbel auf einer Dachterrasse
Dieser Artikel ist für Sie, wenn Sie sich auch schon einmal mit der Anschaffung von Gartenmöbeln aus Massivholz beschäftigt haben, oder das vielleicht in Zukunft tun möchten.

Fast jeder, der einen Balkon oder einen Garten hat, beschäftigt sich auch mit der Möblierung des Außenbereiches.

Mancher Kunde ist es irgendwann leid, die Terrassen- oder Gartenmöbel jedes Jahr rein- und rauszustellen, um diese vor der Verwitterung zu schützen. Ein weiterer Aspekt ist das ständige Pflegen oder Streichen von Gartenmöbeln, das man irgendwann am liebsten loswerden möchte.

Der Artikel klärt, ob man hier mit Massivholzmöbeln weiterkommt. Er beschreibt, welche Vorteile Massivholz Gartenmöbel bieten, welche Holzsorten dafür am Markt erhältlich sind und worauf man beim Kauf achten sollte.

Massivholz Gartenmöbel - Was können die Gründe für einen Kauf sein?

Was sind die Gründe, über Außenmöbel aus massivem Holz konkreter nachzudenken?

Beim ersten Balkon, der ersten Terrasse oder bei der ersten eigenen Immobilie kauft man sich meistens am Ende aller Arbeiten auch noch "irgendwie" ein paar Gartenmöbel.

Das Geld ist in so einer Startphase meistens knapp, oder wird an anderen Stellen dringender benötigt.

Nach einigen Jahren Erfahrung lernt man dann aber die Schwächen der vermeintlich günstigen Outdoormöbel kennen.

Pflegaufwand

Hat man sich einfache Gartenmöbel aus Holz angeschafft, stellt man spätestens nach der zweiten Saison deutliche Veränderungen an der Oberfläche fest.

Die Lasur beginnt, abzublättern und von diesem Moment an befindet man sich in einem sich ständig wiederholenden Zyklus von Schleifen und Streichen.

Aber auch die meisten Kunststoffmöbel sind mit Aufwand und Pflege verbunden. Sie müssen regelmäßig gereinigt werden. Aber auch das Reinigen verhindert einen normalen Alterungsprozess nicht, dem Kunststoffe nun einmal unterliegen. Permanente Bewitterung und UV-Strahlung machen das Materiel im Laufe der Zeit nicht besser.

Der Wunsch, den Pflegeaufwand klein zu halten, ist einer der wesentlichen Gründe für Massivholz Gartenmöbel.

 

Reinigung Tischoberfläche Massivholz

 

Lagerung

Um die Prozesse der natürlichen Alterung nicht zu sehr zu fördern, schütz man einfache Gartenmöbel zumindest in der Wintersaison vor der Witterung.

Was das bedeutet ist klar. Man hat alle Outdoormöbel zweimal im Jahr ein- und auszulagern. Diese Arbeit ist zum einen recht nervig. Zum anderen benötigt man Lagerraum, um die Möbel im Winter unterzustellen.

Mit witterungsbeständigen Massivholzmöbeln hätte man diese beiden Probleme nicht mehr. Die Gartenmöbel könnte das ganze Jahr über im Freien bleiben - ein weiteres wichtiges Argument dafür, über massive Outdoormöbel nachzudenken.

Haltbarkeit

Auch wenn das erste Gartenmobiliar nicht teuer war - halten darf es trotzdem. Hier liegen Wunsch und Wirklichkeit allerdings meistens weit auseinander. Gartenmöbel mit einem niedrigen Preis besitzt oft auch eine recht begrenzte Haltbarkeit.

Der Wunsch nach einem haltbaren und beständigen Outdoorprodukt bestärkt heute viele Kunden in der Idee, ein massives Holzmöbel für Garten oder Terrasse anzuschaffen.

 

Gartenbank aus Massivholz mit Metallfüßen

 

Nachhaltigkeit

Letztlich ist die Langlebigkeit von Möbeln auch ein wichtiger Nachhaltigkeitsaspekt.

Wir haben in den Zeiten des Klimawandels gelernt, dass unsere Wegwerfgesellschaft in der jetzigen Version kein Zukunftskonzept ist. Das gilt für alle Produkte, die wir längerfristig nutzen und somit auch für Gartenmöbel.

Produkte aus Kunststoff, die kaum recycelt werden können, sollten ebenso hinterfragt werden wie billige Importe aus Fernost. Manche Gartenmöbel haben eine Weltreise hinter sich, bevor sie auf einer Terrasse landen, von der sie dann nach einem Jahr wegen minderer Qualität wieder entsorgt werden.

Will man der Nachhaltigkeit Rechnung tragen, macht man in Sachen Nachhaltigkeit mit den meisten Massivholzprodukten schon vieles richtig.

Eine schöne, massive Gartenbank wird man nicht so schnell beim nächsten Sperrmüll an der Strasse wiederfinden. Diese Produkte werden meisten überlegt angeschafft, mit Liebe gekauft und sind aufgrund ihrer Beschaffenheit viele Jahre und sogar Jahrzehnte haltbar.

Wertstabilität

Selbst, wenn einem ein solches Massivholzmöbel einmal nicht mehr gefallen sollte, wirf man es nicht einfach weg.

Produkte aus massivem Holz verlieren auch nach Jahren nicht viel an Wert - zumindest nicht so viel wie billige Gartenmöbel aus dem Baumarkt.

Sie werden entweder an Kinder oder Freunde abgegeben oder zu guten Preisen weiterverkauft.

Durch den bleibenden Wert von Produkten aus Massivholz kauft man im Vergleich über mehrere Jahre sogar günstiger ein. Auch wenn der Anschaffungspreis natürlich deutlich höher ist - die Investition lohnt sich.

 

Loungemöbel aus massivem Holz auf einer Dachterrasse

 

Eine schöne Optik steht bei den meisten Kunden im Vordergrund

Neben den technischen und praktischen Aspekten spielt natürlich auch die Optik der Gartenmöbel eine große Rolle. Vielleicht ist es sogar der wichtigste Entscheidungsaspekt.

Früher hat man bei Outdoormöbeln aus massivem Holz an die typische, rustikale Gartenbank aus klobigem Rundholz in Opas Garten gedacht.

Heute können wir aus massivem Holz reizvolle Loungemöbel herstellen, die teilweise mit Metall kombiniert werden und nicht nur nachhaltig und haltbar sind.

Sie sehen wirklich toll aus und haben optisch nichts mehr mit dem "Charme" der alten Sitzbank aus Opas Garten zu tun.

Welche Holzarten werden üblicherweise für Massivholz Gartenmöbel verwendet?

Bei der Produktion massiver Möbel kommen verschiedene Holzarten zum Einsatz.

Oft wird mit europäischen Hölzern gearbeitet. Dann sind es meistens Eiche, Birke, Buche und diverse Nadelholzarten. Im Außenbereich wird meistens die Eiche verwendet, weil sie gegenüber den anderen genannten Arten relativ witterungsbeständig und resistent ist.

Alternativ werden Holzarten aus Afrika, Asien oder Südamerika eingesetzt. Diese Holzarten haben den Vorteil, dass es sich bei Ihnen meistens um härtere Holzarten mit einer besseren Wetterbeständigkeit handelt. Teakholz ist zum Beispiel sehr robust, witterungsbeständig und hat eine hohe Dichte. Allerdings gelangen diese Hölzer nur auf sehr langen Lieferwegen zu uns. Auch die Frage nach einer umweltgerechten Rodung der Waldbestände auf anderen Kontinenten bleibt meistens unklar.

 

Sitzbank aus Massivholz mit Rückenlehne

 

Herkunft der Massivholzmöbel

Woher stammt das Holz für Ihre Lieblingsgarnitur? Wer sich diese Frage ernsthaft stellt - und das sollte man eigentlich tun - wird bei vielen Produkten Mühe haben, die Orte der Holzgewinnung und Verarbeitung nachzuvollziehen.

Oft werden Hölzer oder fertige Outdoormöbel aus Osteuropa, Asien, Afrika oder Südamerika importiert. Da muß man glauben, was einem versprochen wird, oder eben nicht. Überprüfen lassen sich die Werbeversprechen hinsichtlich der Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit kaum.

Vielleicht lohnt es sich dann, auf Qualitätssiegel oder Umweltzertifikate zu schauen. Aber geben einem diese Siegel ausreichende Sicherheit?

Siegel und Zertifikate

Ein solches Siegel ist zu Bespiel das FSC-Siegel des Forest Stewardship Council. Hierbei handelt es sich um ein allgemein anerkanntes Siegel, das von den meisten Verbänden und Verbrauchern akzeptiert wird. Der FSC hat es sich zur Aufgabe gemacht, das die Wälder dieser Erde auch für die zukünftigen Generation erhalten werden.

Allerdings tut er das auch nicht völlig kritiklos. ALs Verbraucher sollte man bedenken, dass ein Siegel immer nur eine Momentaufnahme widerspiegeln kann. Was vor oder nach einer Überprüfung der Hersteller geschieht, ist schwer nachzuvollziehen.

Ein anerkanntes Siegel ist aber auf jeden Fall ein erster Hinweis darauf, daß sich der Hersteller intensive Gedanken über die Herkunft und die ökologische Vertretbarkeit der Holzgewinnung macht.

Ein weiterer Aspekt ist die Überprüfung auf eventuelle Schadstoffe, die ebenfalls in irgendeiner Form bescheinigt werden sollte. Auch hier sollte man als Käufer nachfragen und schauen, ob sich der Lieferant ausreichend mit dem Nachweis über Schadstoffe auseinandergesetzt hat.

 

Sitzquader aus Massivholz im Garten

 

Nachhaltigkeit durch Recycling und naturbelassenes Material

Bei ofivo® gehen wir hinsichtlich der Nachhaltigkeit bei Massivholz einen besonderen Weg: Wir arbeiten bei massiven Holzmöbel für innen und außen fest mit unserem Partner Thors Design in Dänemark zusammen.

Thors Design gewinnt das Holz ausschließlich aus stillgelegten skandinavischen Hafenanlagen. Hierbei handelt es sich um Azobé-Holz. Azobé-Holz ist eine der härtesten Holzarten der Welt und stammt ursprünglich aus Afrika. Vor über 50 Jahren ist es als Bauholz nach Europa gekommen und bekommt nach seinem ersten Leben als Kaianlage nun ein zweites Leben als Möbelstück.

Das Holz wird geborgen, gelagert, zugeschnitten und zu faszinierenden Möbelstücken für innen und außen verarbeitet. Lesen Sie in diesem Artikel mehr über die Arbeit von Thors Design.

Umweltschutz durch Verzicht auf chemische Pflegemittel und Anstriche

Azobé-Holz ist sehr wetterbeständig und leistet das ohne eine Imprägnierung oder einen Schutzanstrich. Möbel aus diesem Material können auch ohne Schutz viele Jahre durchgehend im Freien bleiben, ohne Schaden zu nehmen. Thors Design verzichtet daher vollständig auf eine chemische Behandlung.

Darüber hinaus bescheinigt Thors Design, dass keine Schadstoffe im Holz vorhanden sind. Das wird regelmäßig von einem unabhängigen Institut überprüft.

Faire Produktion und Herstellung Made in Europe

Durch die Holzgewinnung und Produktion in Dänemark sind kurze Transportwege nach Deutschland und Europa gewährleistet. Darüber hinaus arbeitet das Werk auch bei den Anbauteilen ausschließlich mit regionalen Herstellern zusammen.

Thors Design achtet auf eine Produktion, bei der auch soziale Aspekte für die Vergabe der Arbeitsplätze eine Rolle spielen.

Haltbarkeit als wesentlicher Nachhaltigkeitsaspekt

Wer sich Massivholz-Gartenmöbel anschafft, erwartet mit Recht eine lange Haltbarkeit.

Echte Nachhaltigkeit hat ganz wesentlich auch etwas mit langer Haltbarkeit zu tun. Nur wenn wir alle "weg vom Wegwerfen" kommen, werden auch unsere Einrichtung im Innen- und Außenbereich diesem Anspruch gerecht.

Gartenmöbel aus Massivholz und besonders aus Azobé-Holz sind hierfür eine ideale Anschaffung. Sie halten extrem lange, benötigen im Idealfall keine chemische Behandlung, sind sehr stabil und pflegeleicht.

Sie haben noch Fragen zu Massivholz Gartenmöbeln oder zu den Themen Nachhaltigkeit oder Pflege? Melden Sie sich gern bei uns!

Noch ein Tipp: Falls Sie sich für eine umweltfreundliche Pflege unserer Massivholzmöbel interessieren, lesen Sie auch unseren Artikel über die natürliche Reinigung von Holzoberflächen.