10 Gründe, warum in jeden Garten Metall gehört

0 Kommentare 0 mal geteilt
10 Gründe, warum in jeden Garten Metall gehört

Sie fragen sich, ob Metall in Ihren Garten oder zum Gartenprojekt Ihres Kunden passt?

Wir haben die Antwort!

Unser Artikel zeigt ihnen die besten Gründe, Anregungen und Beispiele für die Gartengestaltung mit Metall.

Kennen Sie auch diese Gärten, die scheinbar zum Rasenmähen gebaut wurden?

Also, ich bin ja oft in den Gärten meiner Kunden unterwegs. Und immer wieder komme ich in diese praktischen Gärten.

Dann gehe ich an der Haustür vorbei oder durch die Garage und komme nach hinten in den Garten.

Und was sehe ich: Ein Garten wie ein Fußballfeld ... quadratisch, praktisch ... naja.

Dann denke ich jedes mal das gleiche: Dieser Garten wurde gebaut um Rasen zu mähen. Denn das geht hier super. Ein paar mal den Mäher hin- und hergeschoben, und alles ist gut.

Ohne lästiges Anhalten, Kurven fahren, oder gar von Stufen gebremst zu werden.

Solche Gärten sind wirklich praktisch.

Aber eines sind sie eher nicht. Sie sind nicht schön. Diesen Gärten fehlt die Ausstrahlung. Sie sind langweilig und uninteressant.

Die Lösung: Ihr Garten braucht Metall. Er mag Metall!

So ein Quatsch ... Denken Sie jetzt vielleicht ... "In meinem Garten ist doch gar kein Metall - und der ist doch schön, so wie er ist".

Ja, das kann schon stimmen. Es wird bestimmt auch stimmen.

Natürlich kann ein Garten auch ohne Metall auskommen und trotzdem schön sein.

Und natürlich ist ein Objekt aus Cortenstahl, Edelstahl oder mit anderen Oberflächen auch nicht das wichtigste beim Gartendesign.

Wer sich übrigens mal einsteigermäßig in das Thema Gartendesign einlesen möchte. Dem kann ich das "Praxisbuch der Gartengestaltung" von Gabriella Pape und Isabelle Van Groeningen empfehlen. 

Aber ... zurück zum Metall. Es gibt doch einige gute Gründe, warum ein Garten Metall mag.

Hier kommen gleich 10 Stück:

1. Metall lockert auf

Eben in der Einleitung hatte ich es schon erwähnt: Es gibt ja Gärten, die anscheinend zum Mähen des Rasens gebaut wurden.

Solche Gärten brauchen dringend eine Auflockerung. Sie müssen gestaltet werden. Sie brauchen Ecken und Kanten, Diagonalen und Kurven.

Ein Hochbeet aus Metall kann so ein Auflockerung wunderbar schaffen.

Das Hochbeet teilt den Garten auf und macht aus einer großen Fläche mehrere Bereiche. Zusätzlich schafft es neuen Pflanzbereiche und eine weitere Ebene.

2. Metall ist ein Hingucker

Mein zweiter Punkt beschäftigt sich mit der Frage: Wohin werden eigentlich die Blicke gelenkt?

Bei einer langweiligen Grünanlage gehen die Blicke einfach in Leere. Sie werden nirgendwo aufgefangen.

Daher braucht ein langweiliger Garten mehrere Bezugspunkte, die aus dem tristen Fussballfeld eine richtige Gartenanlage machen.

Ein Objekt aus Metall ist wunderbar geeignet, um einen Bezugspunkt zu schaffen.

Eine Designobjekt oder eine große Stele aus Cortenstahl lenkt das Auge zwangsläufig auf sich.

Ein Objekt aus Metall macht aus einer langweiligen Ecke einen interessanten Blickfang.

einrichtungen innen aussen

3. Harmoniert mit allen Materialien

Aber warum soll ich dafür denn unbedingt Metall nehmen? Ein Hochbeet kann man doch auch aus Holz bauen.

Ja, richtig, kann man - gibt aber nicht den gleichen Effekt. Metall ist anders.

Metall ist durch sein anders sein in der Lage, mit allen Materialien und Elementen im Freien zusammenzupassen. Es harmoniert gut mit allen anderen Elementen, Wasser, Himmel, Erde und Pflanzen.

Aus meiner Sicht können andere Materialien das so nicht bieten.

Gleichzeitig schaffen Objekte und Elemente aus Metall durch ihre Oberflächen aber auch wunderbare Kontraste.

4. Toller Kontrast von weichen Pflanzen und hartem Stahl

Edelstahl ist beispielsweise ein ganz tolles Material für den Garten, wenn man ihn nicht "überdosiert" und wenn er zur Umgebung bzw. zum Haus passt.

Die Kontraste, die Metall mir für die Gartengestaltung bietet sind einmalig.

So fällt der warme Cortenstahl mit seiner orange-braunen und weichen Oberfläche immer auf. Aber er macht das auf eine angenehme Weise. Cortenstahl passt bestens zum Grün und Braun der Pflanzen im Sommer wie im Winter.

Es sind also die Kontraste, auf die es (auch) ankommt.

Dennoch haben wir beim Gartenbau ja auch auf technische Aspekte zu achten.

5. Mit Metall sind alle Formen und Farben möglich

Ein wichtiger technischer Aspekt ist die Formbarkeit des Materials, mit dem ich arbeite.

Mit Stahl und Aluminium kann ich so gut wie alles machen - Kurven, Kantungen, große Flächen und lange Längen. Vieles geht, was mit anderen Materialien so nicht möglich ist.

Wenn mein Garten Metall mag, soll er ihn bekommen! Damit kann ich wirklich so ziemlich alles umsetzen.

Sonderanfertigungen sind in vielfältiger Weise möglich.

holzlager cortenstahl Kopie

6. Metall ist langlebig

Aber das ist noch nicht alles. In meinem Artikel über Cortenstahl hatte ich ja bereits beschrieben, wie langlebig dieser Werkstoff ist.

Auch Edelstahl und die heutigen Farbbeschichtungen übertreffen die meisten anderen Werkstoffe um Längen.

Eine Gartengestaltung ist ja nicht mal eben für drei Jahre gemacht. Man will viele Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte lang Freude an seinem Projekt haben.

Die eingesetzten Baustoffe und Objekte sollten der Langlebigkeit eines Gartendesigns Rechnung tragen.

Aber Metall bringt neben der Langlebigkeit noch einen weiteren Vorteil mit:

7. Metall kann gut repariert werden

Wenn ein Bauwerk oder Objekt aus Metall einen Schaden nimmt, kann der meistens gut repariert werden.

Setzt man beispielsweise Hochbeete aus Cortenstahl ein, lassen sich sogar einzelne Segmente austauschen.

Im Schadenfall ist es also selten nötig, alles neu zu liefern. Das ist ein echter Vorteil.

Bei lackierten Oberflächen lassen sich Lackschäden gut reparieren, wenn sie aufgetreten sind. Und Edelstahl und Cortenstahl sind sowieso nahezu unverwüstlich.

8. Metall ist nachhaltig

Produkte aus Metall halten im Garten also sehr lange und man kann sie gut reparieren.

Gründe, warum man Gartenobjekte aus Metall mit Recht als nachhaltig bezeichnen kann

In unserer heutigen Wegwerfgesellschaft wird diesem Aspekt meiner Ansicht nach noch viel zu wenig Beachtung geschenkt.

Man tut gut daran, auch im Garten immer mehr Produkte zu verwenden, die eine lange Lebensdauer haben und recycelt werden können. Mit Metall ist das möglich.

wasserbecken metall

9. Ideal für draußen

Objekte aus Metall sind aufgrund der vorgenannten Eigenschaften ideal für den Außenbereich geeignet - also natürlich auch für den Garten.

Viele Objekte aus Cortenstahl werden wahrscheinlich sogar ihre Besitzer überleben. Das ist doch eine gute Sache.

Ein gewichtiges Gegenargument begegnet mir dann aber immer wieder von Kundenseite: Gartenprodukte aus Metall seien ja sehr teuer.

Ist das so?

Als 10. und letzten Punkt gebe ich Ihnen meine Antwort auf die Frage:

10. Metall ist preiswert!

Ja, Metall ist preiswert!

"Waaaas .... stimmt ja gar nicht ... ist oft ziemlich teuer", werden jetzt einige sagen. "Ich kann doch lesen".

Aber was wird hier verglichen? Ein Interessent kam neulich mit dem Vergleich von Sichtschutz aus Metall mit einem Flechtzaun aus dem Baumarkt.

Der Flechtzaun aus Holz wird schon nach wenigen Jahren nicht mehr schön aussehen, die Holzpfosten werden allmählich weggammeln. Irgendwann hängt das Ding dann auf Halbacht.

Kann man so machen, ist aber ...... genau!

Das Zaunelement aus Metall kostet sicherlich das drei- bis vierfache. Es sieht aber auch in vielen Jahren noch sehr schön aus. Und es behält seinen Wert.

Ein Material, das mir auch nach vielen Jahren noch Freude macht, ist preiswert!

Wird dieser Interessent jemals eine Sichtschutzwand aus Metall kaufen? Nein! Warum nicht? Weil er nicht bereit ist, das Budget dafür bereitzustellen. Er wird bestenfalls ein Gartenaus aus Metall kaufen - wenn es nicht viel kostet und praktisch ist.

Sein Garten ist es ihm nicht wert. So einfach ist das.

Beispiele für Gartenelemente aus Metall

Nachdem ich Ihnen einige gute Gründe für Stahl oder Metall im Garten genannt habe, sollen die wichtigsten Beispiele nicht fehlen.

Gartendeko aus Metall

Also, man kann ja klein anfangen. Und natürlich bekommt das eine oder andere Beet oder Ihr Vorgarten vor dem Haus schon eine ganz andere Optik durch einen Gartenstecker aus Cortenstahl.

Gartendeko ist also durchaus okay. Ich persönlich mag dieses, sorry, "Gebamsel" von den Gartenmärkten nicht so gern. Viele sagen auch Edelrost dazu.

So etwas ist natürlich immer Geschmacksache - wie alles im Leben. Aber aus meiner Sicht sollte auch Gartendeko ein gewisses Format haben.

Es gibt zum Beispiel schöne Stelen aus Corten, Edelstahl, oder in lackierter Ausführung.

Ein bisschen Anspruch an Design sollte auch die Gartendeko haben.

Sichtschutzelemente

Es gibt sie in Cortenstahl, Edelstahl oder mit farbiger Pulverbeschichtung.

Sichtschutz- und Designwände sind nicht nur dazu da, Blickachsen zu unterbrechen und vor neugierigen Nachbarn zu schützen.

Solche Wände aus Metall dienen auch als Raumteiler und sind somit ein ganz wichtiges Instrument, um Gärten zu gestalten.

Holzlager

Holzlager aus farbigem Stahl oder Cortenstahl sind auch eine schöne Möglichkeit um Räume zu teilen. Sie dienen in erster Linie natürlich zur Lagerung von Holz.

Es git Holzlager in allen denkbaren Größen. Kundenwünsche lassen sich mit dem Werkstoff Metall beliebig umsetzen.

Gartenbänke

Persönlich bin ich ein Fan von Gartenbänken, bei denen Holz und Metall kombiniert wird.

Kleine Plätze im Garten werden durch so eine Bank zu einem schönen Rückzugsort.

Pflanzgefäße aus Metall

Nicht zu vergessen sind natürlich Pflanzgefäße aus Stahl oder Aluminium, die es in groß und klein, eckig, rund und in allen möglichen Farben gibt.

Mit schönen Pflanzgefäßen aus Metall kann man bei der Gartengestaltung ganz viel erreichen.

Die Hochbeete gehören auch dazu, aber die hatte ich ja oben schon erwähnt.

Wasserobjekte und Wasserbecken

Als letztes aber durchaus wichtiges Beispiel für Gestaltungselemente sind noch alle Metallelemente zu nennen, die mit Wasser zu tun haben.

Wasser ist natürlich nochmal ein besonderes Element. Es bringt Leben in Ihren Garten. Ein Wasserbecken, mit Pumpe und Sprudler ausgestattet, sorgt immer für etwas Bewegung.

Buchtipp

Zum Ende meines Artikel möchte ich Ihnen einen weiteren Buchtipp mit auf den Weg geben.

Der Autor Lars Weigelt hat in seinem Buch "Gartenideen - Akzente für kleine und große Gärten" viele Beispiele für schöne Gestaltungsmöglichkeiten zusammengetragen. 

Tolle Fotos von Marianne Majerus und Jürgen Becker machen das Buch zu einer schönen Inspirationsquelle.

Warum sind Gärten oft so wenig gestaltet?

Mein Fazit aus diesem Artikel ist: Es gibt viele Möglichkeiten, Gärten schöner zu gestalten und es gibt gute Gründe, dafür auch Metall einzusetzen.

Ich habe mich bei meiner "Reise" durch die Gärten der Kunden oft gefragt, warum viele Gärten recht lieblos gestaltet sind.

Für mich liegt es an zwei wesentlich Dingen:

1. Kein Gartenplaner

Kunden scheuen den Einsatz eines professionellen Gartendesigners.

So nach dem Motto "Das krieg ich schon selber hin" wird die Gartengestaltung eher schlecht als recht selbst in die Hand genommen.

2. Kein ausreichendes Budget

Viele unterschätzen den finanziellen Aufwand einer Gartengestaltung. Nicht umsonst werden ca. 15% der Bausumme vorgeschlagen, um einen ordentlichen Gartenbau auf die Beine zu stellen.

Dabei haben viele in Wirklichkeit dann gerade einmal 10.000.- Euro hierfür veranlagt. Das ist dann aber meistens schon für das Material viel zu wenig.

Haben die Leute das Geld nicht? Doch! Haben Sie. Sie geben es aber lieber für andere Dinge aus. Ist okay, aber dann wird es eben auch nichts.

Was kann man tun, um den Garten schön zu Gestalten?

Es ist wie so oft: Fragen Sie den Fachmann!

Ich kann nur jedem, dem es mit einer schönen Gartengestaltung ernst ist, zu einem professionellen Gartenplaner raten.

Holen Sie sich einen qualifizierten Gartenplaner, Gartenarchitekten, oder Gartendesigner!

Mehr über dieses Thema schreibe ich in einem der nächsten Artikel hier im Blog.

Bis dahin - viel Spaß im Garten!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Wertvolle Tipps und Infos regelmäßig

Erhalten Sie Informationen und Tipps rund um Einrichtung, Nachhaltigkeit und Design in Ihr Email-Postfach

Kostenlos und unverbindlich. Sie können Sich jederzeit wieder abmelden.
© 2019 ofivo